TUM-Logo

Physikdepartment    Abteilung Vorlesung

PH-Logo

Peter Joseph Wilhelm Debye (1884 - 1966)

holländischer Elektroingenieur, Chemiker und Physiker

Peter Debye wurde am 24. März 1884 in Maastricht geborenNach der Ausbildung zum Elektroingenieur an der Technischen Hochschule Aachen studierte er in München Physik. Dort wurde er 1908 promoviert und habilitierte sich 1910. 1911 folgte er einem Ruf an die ETH Zürich als Vertretung Albert Einsteins an den Lehrstuhl für theoretische Physik. 1912 ging er an die Universität Utrecht und wurde 1913 Professor der theoretischen und experimentellen Physik sowie Institutsdirektor an der Universität Göttingen. Ab 1915 gab er die "Physikalische Zeitschrift" heraus. 1916 entwickelte er zusammen mit Paul Scherrer eine Methode zur Bestimmung der Atomstruktur von Kristallen mittels Röntgenstrahlen, welche unter dem Namen Debye-Scherrer-Verfahren bekannt wurde. 1920 kehrte er an die ETH Zürich zurück und leitete das pysikalische Institut. 1922 entwickelte er mit seinem Assistenten Erich Hückel eine Theorie der starken Elektrolyte in wässriger Lösung, welche später von l. Onsager verfeinert und als Debye-Hückel-Onsager-Theorie bekannt wurde. 1923 führte er Wellenlängenmessungen mittels Interferenzversuchen an Kristallen durch und gab eine quantentheoretische Deutung des Compton-Effekts (siehe auch Versuch 3360). 1927 folgte er einem Ruf an die Universität Leipzig als Professor für Experimentalphysik. 1934 übernahm er den Lehrstuhl für Physik an der Universität Berlin und wurde 1935 Direktor des Kaiser-Wilhelm-Instituts für Physik 1936 erhielt er den Nobelpreis für Chemie in Anerkennung seines Beitrags zur Kenntnis der Molekularstruktur, dank seinen Forschungsarbeiten über die Dipolmomente, die Röntgendiffraktion und die Spektroskopie von Gasen. Aufgrund der Machtübernahme der Nationalsozialisten musste Debye Deutschland verlassen und ging 1940 als Professor für Chemie an die Cornell University in Ithaca. Hier lehrte er bis 1957.

Peter Debye verstarb am 2. November 1966 in Ithaca

Haftungsausschluss     Datenschutz

Copyright © 2011 Sepp Kressierer